fbpx

Azubi-Blog Teil 10

Hallo, ich heiße Eren Bal und bin 23 Jahre alt. Zusammen mit meinen Eltern wohne ich in Overath. In meiner Freizeit betreibe ich gerne Sport. Nachdem ich meinen Schulabschluss nachgeholt hatte, entschied ich mich, eine Ausbildung als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice zu machen. Aktuell befinde ich mich im 1. Ausbildungsjahr bei der Firma Grubenblitz in Leverkusen, eine Tochterfirma der DREKOPF Entsorgung und Kanalservice GmbH.

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da ich mir sicher bin, dass dieser Beruf Zukunft hat und sehr abwechslungsreich ist.
Dank der IHK bin ich auf die Firma Grubenblitz aufmerksam geworden. In einem Praktikum konnte ich mich beweisen und anschließend meine Ausbildung dort beginnen.

Ein vielseitiger Beruf mit Zukunftsperspektive

Als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice reinigt man nicht nur Rohre oder saugt Gruben aus. Unter anderem befreit man auch Regenrückhaltebecken von Schlamm oder reinigt, wartet und saniert Öl- und Fettabscheider.
Außerdem gibt es den Bereich der Kamera-Inspektion. Dort überprüft man Leitungen und Rohre auf Schäden.
Dann gibt es auch noch die Abteilung Dichtheitsprüfung. Hier arbeitet man mit zwei unterschiedlichen Verfahren.
Man kann das Rohr entweder mit Luftdruck oder Wasser auf Undichtigkeiten prüfen. Bei beiden Verfahren sieht man durch den Verlust, wenn ein Rohr undicht ist.
Für beschädigte Rohre oder Leitungen ist unsere Sanierungsabteilung zuständig, die mittels spezieller Sanierungsverfahren, die Undichtigkeiten in den Rohren beseitigt und sie wieder dicht macht.

Ihr seht, der Beruf ist sehr facettenreich und vielseitig. Ich freue mich darauf, weitere Aspekte kennenzulernen und bin froh mich für diese Ausbildung entschieden zu haben.