Was Sie über Abscheideranlagen wissen sollten

Welche Abscheider gibt es?
Wie funktioniert ein Abscheider?
Wie oft muss ein Ölabscheider geleert werden?
Wie oft muss ein Ölabscheider kontrolliert werden?
Wer braucht einen Ölabscheider?
Wie oft muss ein Fettabscheider geleert bzw. gereinigt werden?
Wie oft muss ein Fettabscheider kontrolliert werden?
Wer braucht einen Fettabscheider?

Welche Abscheider gibt es?

Bei Abscheidern wird zwischen Abscheider für Mineralöle / Kraftstoffe, dem Leichtflüssigkeitsabscheider und Abscheider für pflanzliche und tierische Öle sowie Fette, dem Fettabscheider, unterschieden.

Wie funktioniert ein Abscheider?

Abscheider einfach erklärt

Eine Abscheideranlage ist eine Abwasserbehandlungsanlage in Form eines Beckens/ Behälters, in dem Stoffe (z. B. Leichtflüssigkeiten oder Fette) durch Aufschwimmen und Rückhaltung abgeschieden werden.
Leichtflüssigkeiten und Fette sind mit Wasser nicht mischbar. Durch ihre geringere Dichte sind sie leichter als Wasser und schwimmen somit auf.

Inbetriebnahme eines Oelabscheiders bei der Feuerwehr Viersen

Wie oft muss ein Ölabscheider geleert werden?

Nach DIN 1999-100 muss ein Ölabscheider nur noch dann geleert und gereinigt werden, wenn Öl- und Schlammanfall dies erfordern. Zur Generalinspektion alle 5 Jahre. Das spart Kosten und Zeit. Voraussetzung hierfür ist allerdings der ordnungsgemäße Betrieb der Anlage.

Die im Abscheider zurückgehaltene Leichtflüssigkeit ist spätestens zu entnehmen, wenn die Menge der abgeschiedenen Leichtflüssigkeit 80 % der maximalen Speichermenge erreicht hat.
Die Speichermenge ist im Typenschild bzw. in den technischen Unterlagen zum Abscheider aufgeführt. Die Entnahme des im Schlammfang enthaltenen Schlammes muss spätestens dann erfolgen,
wenn die abgeschiedene Schlammmenge die Hälfte des Schlammfangvolumens erreicht hat. Entleerung und Reinigung des Abscheiders bei außergewöhnlicher Verschmutzung.

Wie oft muss ein Ölabscheider kontrolliert werden?

Die Abscheideranlage muss mindestens monatlich von einem Sachkundigen kontrolliert werden.

Außerdem muss die Abscheideranlage halbjährlich von einem Sachkundigen entsprechend den Vorgaben des Herstellers und des behördlichen Bescheids gewartet werden.

Vor der Inbetriebnahme und danach in regelmäßigen Abständen von höchstens fünf Jahren ist die Abscheideranlage, nach vorheriger vollständiger Entleerung und Reinigung, durch einen Fachkundigen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand und sachgemäßen Betrieb zu prüfen (Generalinspektion).

Wer braucht einen Ölabscheider?

Abscheider für Mineralöle und Kraftstoffe werden bei Tankstellen, Abstellflächen, Parkplätzen, Waschstraßen und -plätze, Werkstätten und Schrottplätzen benötigt.

Fettabscheidertour, Entsorgung von Flüßigkeiten

Wie oft muss ein Fettabscheider geleert bzw. gereinigt werden?

Die Entleerungsintervalle sind so festzulegen, dass die Speicherfähigkeit des Schlammfanges (halbes Schlammfangvolumen) und des Fettabscheiders (Fettsammelraum) nicht überschritten werden.

Kurz und knapp: Abgeschiedene Fette entnehmen: 80 % des Fettsammelraums und Schlammfang entleeren: 50 % des Schlammfangvolumens.

Unabhängig davon sind Schlammfang und Fettabscheider mindestens einmal im Monat vollständig zu entleeren und zu reinigen.

Wie oft muss ein Fettabscheider kontrolliert werden?

Funktionsfähigkeit und Zustand der Abscheideranlage sind mindestens monatlich von einem Sachkundigen zu kontrollieren. Die Abscheideranlage ist jährlich von einem Sachkundigen entsprechend den Vorgaben des Herstellers und des behördlichen Bescheides zu warten.

Vor der Inbetriebnahme und danach in regelmäßigen Abständen von höchstens fünf Jahren ist die Abscheideranlage, nach vorheriger vollständiger Entleerung und Reinigung, durch einen Fachkundigen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand und sachgemäßen Betrieb zu prüfen (Generalinspektion).

Wer braucht einen Fettabscheider?

Abscheider für pflanzliche und tierische Öle und Fette kommen bei Restaurants, Kantinen, Bäckereien, Lebensmittelindustrie und Imbissbuden zum Einsatz.